Lösungen

Vision Based Locating

Das System zur sichtbarkeitsbasierten Ortung basiert auf Technik von TotalTrax Inc. und funktioniert folgendermaßen:

  • Optische Positionsmarker, OPMs (2D Matrix Codes), werden unter dem Dach des Lagerhauses eingezogen. Größe und Anzahl der OPMs werden durch die Höhe des Daches festgelegt.
  • Ein Sichtbarkeitssensor, auf dem Dach des Gabelstaplers montiert, überwacht die OPMs und bestimmt Position und Richtung des Gabelstaplers.
  • Die Palette wird ebenfalls durch einen Sichtbarkeitssensor, der am Ausleger montiert wird, identifiziert. Zwei weitere Sensoren bestimmen die Höhe der Gabel und den exakten Moment, in dem eine Palette angehoben oder abgesetzt wird.
  • Software am Gabelstapler bestimmt den neuen Standort in 3 Dimensionen und übersetzt die X-, Y- und Z-Koordinaten in einen binären Standort, welcher an den Server der Anwendung weitergegeben wird, der mit WMS- und/oder ERP-Systemen kommuniziert.

 

Mieloo & Alexander demonstrierten im Jahre 2013 bei einem Test bei Monsanto, Antwerpen, im Auftrag des Flanders Institute of Logistics, dass die hundertprozentige Standortpräzision bei Boden- und Regalstandorten mit dem sichtbarkeitsbasierten Ortungssystem leicht erreicht werden kann. Alle Bewegungen von Paletten (aber auch großen Säcken, Palettenboxen, IBCs etc.), die mit Staplern und Palettenhebern durchgeführt wurden: Wareneingang, Verräumung, interne Bewegungen, Kommissionierung und Warenausgang, werden automatisch registriert.

Die Vorteile

  • Effizienz: kein manuelles Scannen von Barcodes.
  • Hundertprozentige Ladungspräzision!
  • Hundertprozentige Ortungspräzision: keine Mancos und Lieferrückstände mehr, Entfernung des wiederholten Zählens.
  • Sicherheit: Bediener müssen nicht mehr aus dem Gabelstapler aussteigen, um manuell zu scannen.
  • Transparenz der Prozesse im Lager: gefahrene Strecken, gewählte Wege, Zuteilung zwischen beladenen/unbeladenen Fahrten etc.